Praxisschild
Warum natürlich
Leistungsspektrum
Vorträge / Seminare
Naturpraxis Tipps
Tierheilpraxis
Kontakt-Formular

 

Warum zum Heilpraktiker/zur Heilpraktikerin?


 

Immer mehr kranke Menschen sind mit der heute oftmals üblichen medizinischen Minimalversorgung nicht mehr einverstanden. Sie scheuen mit Recht die Einnahme stark wirkender chemischer Arzneimittel, die häufig schon in Bagatellfällen eingesetzt werden. Eine naturheilkundliche Behandlung mit natürlichen Methoden und Medikamenten ist in vielen Fällen die Alternative.

Natürlich kann man mit einer Akupunkturnadel keinen Knochenbruch oder Krebs heilen! Viele Patienten empfinden jedoch die unterstützenden Maßnahmen durch ihre/n Heilpraktiker/in als sehr förderlich oder finden in einer begleitenden Behandlung einen wichtigen Ausgleich zu einer oftmals erlebten Fünf-Minuten-Medizin.
Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen sind für die naturheilkundliche Behandlung prädestiniert, da dieser Berufsstand traditionell seit Jahrhunderten in der dafür notwendigen Denkweise geübt ist.

 

Der erste Besuch

 

Planen Sie für einen ersten Termin ca. 2 Stunden ein!

Auch wenn es für Sie selbst vielleicht nicht den Anschein hat, zeigen sich bei der ersten Konsultation zahlreiche Aspekte, die für eine naturheilkundliche Therapie berücksichtigt werden müssen und die man nicht in fünf Minuten erkennen kann!
 

Bitte bringen Sie beim ersten Besuch in meiner Sprechstunde alle Unterlagen mit, die Ihnen zu Ihrem Krankheitsbild vorliegen (Befunde, Laborberichte, Röntgenbilder etc.).

Nur so können unnötige Doppeluntersuchungen vermieden werden.
Ebenso ist es sehr wichtig, dass Sie alle Medikamente, Vitamine und weitere Nahrungsergänzungsmittel auflisten bzw. mitbringen, die Sie zur Zeit einnehmen.


Bei diesem ersten Besuch wird eine sorgfältige Anamnese (Patientenbefragung) und Untersuchung durchgeführt. Aus den gewonnenen Erkenntnissen  wird die Diagnose erstellt.
Im Normalfall kann ich Sie dann über die für Sie infrage kommenden Therapien beraten und mit Ihnen die jeweilige Therapiedauer, die dazu notwendigen Maßnahmen und die anfallenden Kosten besprechen.
Sie können sich dann in Ruhe überlegen, ob und wann Sie eine Therapie beginnen möchten!

 

Wie lange dauert eine Behandlung?

Das ist individuell verschieden! Kommen Sie einfach zu einer Wohlfühl-Massage vorbei, dann sind Sie nach ca. einer Stunde fertig. Für die Therapie einer langwierigen Erkrankung ist ein Therapieverlauf schwer vorherzusagen. Naturheilkundliche Maßnahmen sollen den Körper wieder ins rechte Lot bringen und das braucht Zeit. Ruckzuck was nehmen und gut - das gibt es nicht!  Ein Patient, der sich auf eine naturheilkundliche Therapie einlässt, muss also ein gerüttelt` Maß an Geduld und Mitarbeit aufbringen. Für den, der noch niemals in naturheilkundlicher Behandlung war, ist dies oft eine gewaltige Umstellung.

 

 

Was kostet eine Behandlung/Therapie?

 

Die Kosten hängen wesentlich vom Zeitaufwand und den angewendeten Heilverfahren ab. Sie unterliegen daher großen Schwankungen.
Selbstverständlich werde ich Ihnen die zu erwartenden Kosten so genau wie möglich kalkulieren.
Gegebenenfalls notwendige weitere Behandlungsmaßnahmen werde ich natürlich vorab eingehend mit Ihnen erörtern.  

 

 

Erstattung durch die Beihilfe oder private Krankenversicherungen

 

Die entstehenden Behandlungskosten werden überwiegend von der Beihilfe oder von der privaten Krankenversicherung erstattet. In Zweifelsfällen sollten Sie sich vorher bei Ihrer Kasse erkundigen. Gesetzliche Krankenkassen erstatten im Rahmen der gesetzlichen Gegebenheiten grundsätzlich keine Behandlungen durch Heilpraktiker.  


Top

PRAXIS FÜR NATURHEILKUNDE IN COBURG | CHRISTINA FIUT HEILPRAKTIKERIN